Freitag, 24. März 2017

FRÜHLINGSBLUMEN

Ich habe auch im Nähzimmer den Frühling eingeläutet :-D
 
 Diese süßen Glockenblümchen sind in Anlehnung dieses Videos enstanden *klick*

Ein paar Mug Rugs mit Blumen sind fertig genäht:
 Die große Blüte ist mit Vliesofix aufgebracht und mit der Maschine appliziert. 
Die Flying Geese sind mit der Maschine umquiltet.
Rechts neben den Gänsen habe ich einen Zierstich der Maschine ausprobiert ;-)


Für diese Mug Rugs habe ich mich für frühlingshaftes Grün und Rosa entschieden:

Einmal die Blüten getauscht ;-)
 Hier habe ich ein Binding gemacht, daher sind die Ecken etwas abgerundet:
Was soll ich sagen, die Becherteppiche haben mir mal wieder so richtig Spaß gemacht, daß ich gleich noch ein paar hinterher nähen werde :-D

Falls Interesse besteht, die obigen könnt ihr hier im Lädchen erwerben :-)

Sonntag, 19. März 2017

Handmade Braunschweig

Vor zwei Wochen war ja mal wieder Handmade in Braunschweig.
 (...hui, ich hinke mit den Blogbeiträgen ganz schön hinterher :-D )
Nach dem Kurzbesuch im letzten Jahr, weil Tochter ninifee schon krank war, aber trotzdem zur Handmade wollte, haben wir es uns dieses Jahr dort richtig gut gehen lassen ;-)
Hinzu kam noch, das ich eine Freikarte bekommen hatte :-)
 Ich hatte mir extra einen Einkaufszettel geschrieben, damit ich bloß nichts vergesse.
Aber alles, was ich dort bekam, war der Fingerhut bzw. Nadelgleiter von Esther Miller....
Da ich auf Stoffdiät bin, konnte ich getrost an jedem Stoffstand vorbeimarschieren :-D
 Und so habe ich mich an anderen Ständen verführen lassen und mir eine Apfelbutzen-Schablone und einen witzigen "Feen"-Stempel gekauft.

 Bei jedem Handmade Besuch kaufe ich mir tolle Keramikknöpfe vom Quilt- Harmony Shop, das ist schon ein Ritual geworden. 

 Da ich mit Fingerhüten überhaupt nicht klar komme, steht der Nadelgleiter  schon lange auf meiner Wunschliste. 
Das Porzellanhütchen ist ja auch nicht grad billig....Aber in diesem Jahr habe ich ihn mir gegönnt, dafür habe ich ja keine Stöffchen gekauft ;-)

 Von der Glasbläserin habe ich mir diese Objekte gekauft, wo ich Teelichter reinsetzen möchte. 

 Die breiten bunten Gümmibänder werden hoffentlich bald die Ränder der Unnerbüxen zieren ;-)

 Zwei Beutelchen Perlen für die Zipper an Schlampermäppchen oder Kosmetiktäschchen habe ich entdeckt und gleich gekauft.
Die anderen beiden Teile werden mal ein schickes Lesezeichen werden  :-)

Und da ich ja ein großer Fan besonderer Seifen bin, habe ich noch zwei Stück leckere wohlriechende bzw. praktische Seife von Blaull ergattert. Die linke ist Lemongrasseife, so richtig schön fruchtig, erfrischend, sommerlich und die rechte ist eine Kaffeeseife, die sich gut in der Küche macht, weil sie die Gerüche von Zwiebeln, Knoblauch oder auch Fisch ganz prima von den Fingern entfernt :-)

Freitag, 10. März 2017

STOFFKORB UND STOFFZUSAMMENSETZUNG

Nach einigen Kleinigkeiten ist hier mal wieder ein etwas größeres Teil entstanden,
nämlich ein Stoffkörbchen bzw. Utensilo zum Wenden:
 Das Utensilo besteht aus vier Stoffstücken, die wie ein Blütenblatt geformt sind und es sieht dann nicht so eckig aus ;-)
Gefüttert ist es mit Vlies H630.
Am Rand habe ich ein buntes Schrägband mit Häkelborte angesetzt:


Vor ein paar Wochen gab es beim Discounter wieder ein Dymo Gerät(ca. 30€). 
Mit dem Teil kann man Etiketten selber beschriften. Die Etiketten gibt es als Papier, Kunststoff und zum Aufbügeln.
 Ich habe die zum Aufbügeln genommen. 
Ich drucke meine Beschriftung aus, bügle die Teile auf Baumwollstoff und schneide sie aus:
Die Streifen lassen sich dann gut falten und beim Nähen fasse ich sie mit in der Naht ein :-)
So stelle ich mittlerweile auch meine Herstellerangaben her.
 
Der Vorteil für mich: ich kann mir meine Beschriftung selber erstellen, wie ich sie brauche und muß nicht irgendwo Etiketten bestellen, wo ich 100 Stück mit derselben Beschriftung einkaufen muß.
Nachteil: auf so einer Etikettenrolle befinden sich nur 2 Meter Band.
Alles in Allem: für mich trotzdem die günstigere Methode ;-)

Dienstag, 7. März 2017

HAIE

Diese coolen Hai Stiftemäppchen lagen schon laaaaange in meinem großen Haufen "möchte ich gern mal machen" Zettel :-D
Entdeckt hatte ich die Fotos bei Pinterest und habe mich an diesem Tutorial orientiert *klick*.
 Jetzt hatte ich mich endlich mal rangewagt und nachdem das Probemodell in hübschen grauen Stoffen fast in die Hose gegangen ist, weil die Reißverschlußöffnung zu klein geworden ist, sind die blauen Modelle doch ganz ordentlich geworden ;-)
Gefüttert sind die Fischlein mit H630, die Augen habe ich mit Kam Snaps gemacht.
Das graue Mäppchen fand meine Enkelin aber trotz des schiefen Mauls voll "cool" und es darf in ihre Spielzeugkiste wandern- ein Foto des mißratenen Teils erspare ich euch aber hier ;-)
Und nun versuche ich mal meinen Beitrag bei Handmade on Tuesday zu verlinken :-O

***Herzlichen Dank für die netten Kommentare zu den letzten Posts :-)***

Mittwoch, 1. März 2017

MESSENGER BAG

Und mal wieder eine neue Tasche :-D

Diesmal eine Messengerbag:
 Die Klappe habe ich nach einer Anleitung aus dem Buch "One Line at a Time" gequiltet. *KLICK*
Das hat wirklich super geklappt :-)

 Da ich nicht so gern mit "offenen" Taschen rumlaufen mag, hat auch diese hier einen Reißverschluß bekommen.
Die Taschenklappe hängt nur so drüber, der hübsche große Keramikknopf dient nur zum Aufhübschen ;-)

 Ebenso mag ich es nicht, wenn der Schultergurt zu kurz oder zu lang ist, also mußte etwas verstellbares her ;-) 
An einer Seite habe ich einen Ring für den Karabinerhaken angebracht, die andere Seite habe ich festgenäht.
Da der schwarze Gurt einfach nicht zum restlichen Stoff passte, habe ich einen Streifen von dem dunkelpetrolfarbenen Stoff auf das Gurtband genäht.


Den bunten Stoff habe ich übrigens von der lieben Simone geschenkt bekommen :-)))

Leider kommen (wie immer....) die blaugrünen Farben der Tasche hier auf den Fotos überhaupt nicht realitätsnah zur Geltung :-/

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...